Aktuelles 2016


30.12.16

Technische Leistungsprüfung in Bronze

Mitglieder der Feuerwehren Maria Bild und Mogersdorf-Ort stellten sich am Freitag dem 30.12.16 in einer gemischten Gruppe der technischen Leistungsprüfung in Bronze in Mogersdorf. 4 Mitglieder aus Maria Bild konnten dabei bei der hervorragend abgelegten Leistungsprüfung erstmalig das technische Leistungsabzeichen in Bronze erwerben.

Bei dieser Leistungsprüfung muss eine technische Gruppe innerhalb von 130 Sekunden einen inszenierten Verkehrsunfall abwickeln. Dabei muss die Gruppe den hydraulischen Rettungssatz in Betreib nehmen, die Unfallstelle absichern und ausleuchten, den Brandschutz aufbauen und beim Rettungsgerät einen Gerätewechsel von der Schere zum Stempel vornehmen. Zusätzlich werden die Mitglieder noch in der Gerätekunde geprüft, jedes Mitglied zieht 2 Geräte und muss sie im Fahrzeug bei verschlossenen Ladetüren zeigen können. Der Gruppenkommandant muss weiter noch 10 von 60 Fragen zu einem technischen Feuerwehreinsatz beantworten.

Die Kameraden der beiden Feuerwehren lösten diese Prüfung mit Bravour. Zusätzlich hat diese Prüfung auch insofern für den Ernstfall einen positiven Aspekt, da nun die Kameraden aus Maria Bild auch die Gerätelagerung im Fahrzeug ihrer Kollegen aus Mogersdorf kennen. Bei einem etwaigen gemeinsamen Einsatz können nun die Feuerwehrmitglieder von Maria Bild problemlos Geräte aus dem Fahrzeug von Mogersdorf beistellen, was zu einer noch effektiveren Einsatzabwicklung beiträgt.


17.12.16

Information für die Weihnachtszeit!

Damit sich ihr Weihnachtsfest nicht in Rauch auflöst, sollten sie folgende Punkte beachten!


17.12.16

Feuerwehr muss Spenden an Finanzamt melden

Durch ein Bundesgesetz kommt ab 1. Jänner 2017 eine Neuerung auf freiwillige Feuerwehren in Österreich zu: Spenden von Privatpersonen müssen (wenn von ihnen gewünscht) an das Finanzamt gemeldet werden. Damit wird eine automatische Arbeitnehmerveranlagung ermöglicht. Auf die Feuerwehren kommt jedoch ein Mehraufwand zu.

Wie bereits bekannt ist, können Spenden an freiwillige Feuerwehren und Landesfeuerwehrverbände in Österreich von der Steuer abgesetzt werden (siehe Einkommensteuergesetz 1988). Die Bundesregierung verfolgt in Zukunft das Ziel der so genannten „antragslosen Veranlagung“. Dahinter verbirgt sich nichts anderes, als dass eine Arbeitnehmerveranlagung von Privatpersonen (früher Jahresausgleich) automatisch und nicht erst auf Antrag durchgeführt wird. Dazu müssen aber die wichtigsten Abschreibposten, wozu auch die Spenden an begünstigte Organisationen, wie etwa die Feuerwehren zählen, dem Finanzamt bekannt sein. Das bedeutet aber umgekehrt, dass Verwaltungsaufwand zu den Feuerwehren ausgelagert wird. Der Österreichische Bundesfeuerwehrverband und auch andere Organisationen haben im Vorfeld mehrmals gegen diese Regelung interveniert – ungeachtet dessen wurde das Gesetz 2016 im Parlament beschlossen. Es bleibt jedoch die Tatsache, dass Feuerwehren verpflichtet sind, Spenden, die ab 2017 einlangen, dem Finanzamt zu melden haben, außer der Spender wünscht dies ausdrücklich nicht.

** Verpflichtung für die Feuerwehren **

Spenden, die ab 2017 einlangen, können ab 2018 gemeldet werden. Freiwillige Feuerwehren müssen aber schon ab 2017 Aufzeichnungen über die erhaltenen Spenden bzw. die Spender führen, damit sie 2018 ihrer Verpflichtung, diese Spendenbeträge an das Finanzamt zu übermitteln, auch nachkommen können. Wenn der Spender eine automatische Berücksichtigung wünscht, muss er in Zukunft bestimmte Angaben machen. Die Feuerwehr muss daraufhin folgende Daten weitermelden:

• Vor- und Zuname des Spenders

• Geburtsdatum des Spenders

• Summe der jährlichen Spenden pro Spender (Summe bei mehreren Spenden)

Bei Spenden, die ab 2017 zugehen, sollten die Spender darauf aufmerksam gemacht werden, dass sie neben dem Vor- und Zunamen auch das Geburtsdatum bekannt geben; fehlt eine dieser Angaben darf die Feuerwehr dies als Erklärung betrachten, dass die Spende nicht von der Steuer abgesetzt werden will. Bei Spenden über Erlagschein muss ein eigener Spendenerlagschein verwendet werden, der auch eine Angabe des Geburtsdatums vorsieht.

 

** Wie muss die Feuerwehr die Spenden melden? **

Die Spenden müssen grundsätzlich elektronisch über das System „Finanz-Online“ gemeldet werden. Feuerwehren sollen einen Zugang erhalten. Leider liegen dem Österreichischen Bundesfeuerwehrverband dazu noch keine näheren Informationen vom Bundesministerium für Finanzen vor. Sobald diese Informationen einlangen, ergehen weitere Informationen.

** Was passiert, wenn die Spenderdaten nicht gemeldet werden? **

Die freiwilligen Feuerwehren unterliegen gesetzlichen Anordnungen. Wenn eine freiwillige Feuerwehr ihren Meldeverpflichtungen nicht nachkommt, kommt sie ihrem gesetzlichen Auftrag nicht nach und handelt gesetzeswidrig. Die gravierenden Folgen ergeben sich aber auf der Seite des Spenders. Dieser kann nämlich seine Spende ab der Veranlagung 2017 nicht mehr bei der allgemeinen Steuererklärung geltend machen. Er kann nur einen Steuerbescheid abwarten, dagegen Berufung einlegen und dann im Wege dieser Berufung die Spende geltend machen; ein umständlicher Weg.

Der vom ÖBFV aufgelegte Spendenblock kann weiterhin verwendet werden, und zwar dann, wenn ein Spender eine (nachträgliche) Bestätigung für eine Bargeldspende wünscht. Zusätzlich müssen aber auch in diesem Fall Vor- und Zuname sowie Geburtsdatum des Spenders erfasst werden, wenn er die Spende steuerlich absetzen will. Als Erlagscheine müssen ab 1. Jänner 2017 neue Spendenerlagscheine verwendet werden, welche neben einem Feld für Vor- und Zuname auch ein Feld für das Geburtsdatum vorsehen – bei Zusammenarbeit mit Banken ist darauf zu achten. Bei Spenden über Online-Banking müssen die jeweiligen Anbieter dieser elektronischen Portale die notwendigen Felder anbieten.


02.12.16

Volksschule Mogersdorf zu Besuch bei der Feuerwehr

Im Rahmen eines Lehrausganges war die Volksschule Mogersdorf zu Besuch bei der örtlichen Feuerwehr. Den Schülern wurden dabei die Aufgaben, die Geschichte und die Gerätschaften einer Feuerwehr erläutert. In einer Führung wurde den Schülern das Feuerwehrhaus gezeigt und der Höhepunkt an diesem Vormittag war, als die Schüler an einigen Einsatzgeräten selbst Hand anlegen durften.

Kommandant HBI Franz Ehritz begrüßte die Volksschulkinder mit ihren Lehrkräften sowie Bürgermeister Josef Korpitsch recht herzlich im Feuerwehrhaus zu der Informationsveranstaltung.

Den Schülern wurde die Geschichte der Ortsfeuerwehr Mogersdorf-Ort, sowie der Sinn und die Aufgaben einer freiwilligen Feuerwehr nähergebracht. Danach wurden ihnen die Fahrzeuge und die verschiedensten Gerätschaften der Feuerwehr vorgezeigt. Mit großem Interesse folgten die Kinder den Erklärungen der Feuerwehrmitglieder. Die Begeisterung fand keine Grenzen als die Kinder selbst an den Strahlrohren, Feuerlöschern und Gerätschaften unter fachlicher Aufsicht Hand anlegen durften. Anschließend wurde mit den Jungflorianis der Zukunft das Feuerwehrhaus besichtigt und ihnen wurde der Dienst- und Einsatzablauf im Gebäude nähergebracht.

Zum Abschluss gab es für die Schüler eine gesunde Jause in Form von Butterbrot mit Honig und Tee.

Für die Kinder war dies ein freudiger Vormittag wo alle ihren Spaß hatten und sie gleichzeitig lernten, wie die größte Einsatzorganisation des Landes funktioniert und welche Möglichkeiten und Geräte der Feuerwehr zur Brand-, Katastrophen- und Unfallbekämpfung zur Verfügung stehen.

Zum Abschluss bedankte sich HBI Ehritz noch bei den Kindern für ihre Aufmerksamkeit. In seinen Abschlussworten merkte er an, dass er sich freuen würde, einige der Kinder in Zukunft wieder bei der Feuerwehr als Mitglieder begrüßen zu dürfen.


18.11.16

Herbsthauptdienstbesprechung

Am Freitag dem 18. November fand die diesjährige Herbsthauptdienstbesprechung im GH Hirtenfelder in Windisch Minihof statt.

Bezirksfeuerwehrkommandantstellvertreter BR Alfred Kloiber konnte unter anderem Bezirkshauptmann WHR DDr. Hermann Prehm, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Günther Pock, Bürgermeister Helmut Sampt, Bezirksfeuerwehrinspektor BR Günter Poglitsch mit den Vertretern des Bezirksstabes, Ehrenlandesbranddirektorstellvertreter Heinz Raschke, Ehrenbrandrat Anton Buchas, vom Roten Kreuz Dienststellenleiter Chris Janic sowie die Kommandanten, Kommandantstellvertreter und Fachwarte des Bezirkes Jennersdorf begrüßen.

In der Dienstbesprechung wird auf die vergangene Periode Rückschau gehalten, werden aktuelle Themen besprochen und diskutiert, sowie Vorschau auf die kommende Periode gehalten. Weiters werden Ernennungen und Beförderungen durchgeführt.

In ihren Ansprachen würdigten die Ehrengäste die Leistungen der Feuerwehr und bedankten sich recht herzlich für ihren Einsatz. Gerade in der heutigen Zeit ist es nicht mehr selbstverständlich, dass sich jemand dem Ehrenamt hingibt, wo immer mehr eine Ich -Gesellschaft entsteht und gewisse Entscheidungen und Vorgehensweisen der Politik auch nicht gerade dem Ehrenamt dienlich sind.

Mehr Infos über die Dienstbesprechung erhalten sie auf der Homepage des BFKDO Jennersdorf.


04.11.16

Gemeinsame Probe für den Ernstfall

Die Feuerwehren Maria Bild und Mogersdorf-Ort probten am Freitag dem 04.11.16 gegen Abend gemeinsam den Ernstfall. Übungsannahme war ein Verkehrsunfall mit 2 eingeklemmten Personen und ein während des Einsatzes beginnender Fahrzeugbrand.

Die beiden Feuerwehren wurden mit dem Einsatzauftrag „Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen in Maria Bild - Nähe der Volksschule“ alarmiert. Die Feuerwehr Maria Bild, welche zuerst am Einsatzort eintraf, begann mit der Erkundung der Lage, baute einen Brandschutz auf und betreute die eingeklemmten Personen. Während die Feuerwehr Mogersdorf-Ort am Einsatzort eintraf, begann plötzlich der zweite Unfall PKW, in welchen keine Personen waren, zu brennen. Die Feuerwehr Mogersdorf-Ort übernahm mit dem hydraulischen Rettungssatz die Befreiung und Rettung der zwei eingeklemmten Personen, während die Feuerwehr Maria Bild den Fahrzeugbrand unter schwerem Atemschutz mit dem Schaumrohr bekämpfte.

Im Anschluss der Einsatzübung, konnten noch die Kameraden der Feuerwehr Maria Bild mit dem hydraulischen Rettungssatz verschiedene Schnitttechniken am PKW beüben. Zum Abschluss lud die Feuerwehr Maria Bild alle Einsatzkräfte in das Feuerwehrhaus zu einer Jause, wofür sich die Kameraden aus Mogersdorf sehr bedankten.

Zusammenfassend kann gesagt werden, dass diese Übung sehr positiv verlief und solche Übungen einerseits das Zusammenarbeiten mehrerer Wehren stärken und zum anderen auch der Kameradschaftspflege dienen.

 


15.10.16

Katastrophenhilfsdienstübung des Bezirkes Jennersdorf

Das Bezirksfeuerwehrkommando Jennersdorf führte am Samstag, den 15. Oktober 2016 eine gesetzlich vorgeschriebene Katastrophenhilfsdienstübung durch. Das Hauptübungsgebiet lag im Bereich der Stadtgemeinde Jennersdorf.

Übungsannahme:
Nach langer Trockenheit kommt es im Bereich Jennersdorf zu größeren Wald- und Flurbränden, dadurch kommt es zu einem regionalen Stromausfall. Aufgrund der nicht gegebenen Stromversorgung kommt es zu Treibstoffmangel. Durch die zuständige Behörde, die Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf, erfolgt eine erste Einschätzung der Lage. Die Behörde kommt zum Entschluss für den Raum Jennersdorf den Katastrophenalarm auszurufen.

Dadurch werden der Behördenstab und der Bezirksführungsstab der Feuerwehr einberufen. Der Bezirksführungsstab beginnt mit seiner Arbeit, alle S-Funktionen werden einberufen und bauen ihre Bereiche auf. Die Feuerwehr stellt für die Bewältigung der Großschadenslage drei KHD-Züge aus den Wehren des Bezirks zusammen. Für die Bewältigung der Großschadenslage trat von der Feuerwehr der rund 20 Mann starke Bezirksführungsstab zusammen und schickte drei KHD-Züge mit 35 Fahrzeugen und 210 Feuerwehrmitgliedern in den Einsatz. Das Rote Kreuz und die Polizei wurden ebenso in die Übung eingebunden. Die BH Jennersdorf war mit mehreren Mitarbeitern vor Ort.

Übungsszenarien:     

  • Brände an mehreren Orten im Gemeindegebiet von Jennersdorf.
  • Löschwassertransport über weite Strecken u.a. mit einer 1200 m langen Schlauchleitung von der Raab nach Laritzgraben (Jennersdorf) und einem Pendelverkehr sowie Güllefässer im unwegsamen Gelände.
  • Herstellen einer Notstromversorgung der Tankstelle Schwarzer mit einem Notstromaggregat.

Zur Bewältigung der Lage und als Unterstützung für den Bezirksführungsstab wurde erstmals auch eine neue Software eingesetzt, die es ermöglicht komplexe Einsatzszenarien auf einer digitalen Landkarte darzustellen und die eingesetzten Kräfte in überschaubarer Weise zu koordinieren.

Bezirkshauptmann Hofrat DDr. Hermann Prem, Stv. Mag. Harald Dunkel, LAbg. Bernhard Hirczy und LAbg. ABI Ewald Schnecker, sowie Bgm. Willi Thomas stellten sich ebenso unter den Übungsbeobachtern ein.
Vom Landesfeuerwehrkommando Burgenland war LFkdt.-Stv. LBDS Hatzl und aus der Steiermark Bereichskommandant-Stv. BR Pfingstl als Übungsbeobachter vor Ort.

Landeshauptmann-Stv. Johann Tschürtz gab den Teilnehmern nach Übungsende ebenso die Ehre.

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Günther Pock und der Referent des Katastrophenhilfsdienstes, HBI Manfred Bäck, bedankten sich bei den teilnehmenden Feuerwehrmitgliedern und den Behördenvertretern. Ihr Dank galt aber auch den befreundeten Einsatzorganisationen wie Polizei (mit Postenkommandant KI Siegfried Jud) und Rotes Kreuz (vertreten ua. durch Bezirkstellenleiter wHR Dr. Hubert Janics) und der Stadtgemeinde Jennersdorf für die Unterstützung der Übung.

Die FF Mogersdorf-Ort war mit dem Rüstlöschfahrzeug und 9 Mitgliedern unter der Führung von Gruppenkommandant HLM Jochen Fasching im Übungseinsatz. Ebenso war HBI Franz Windisch, als S6 – Kommunikation, im Bezirksführungsstab, sowie OBI Christian Schwartz, als Zugskommandant des 2. KHD Zuges Jennersdorf, vertreten.

Mehr Fotos finden sie auf der Homepage des BFKDO Jennersdorf!

Text & Fotos: BFKDO Jennersdorf und FF Mogersdorf-Ort


07.10.16

Feuerwehren des Abschnittes 4 probten den Ernstfall

Übungsannahme war ein Brand mit verletzten Personen in einem Vierkantbauernhof mit angebauter Scheune und angebauten Einfamilienhaus. Die Feuerwehren des Abschnittes 4 aus dem Bezirk Jennersdorf - Wallendorf, Rosendorf, Krobotek, Maria Bild, Weichselbaum, Mogersdorf-Ort, Mogersdorf-Berg und Deutsch Minihof waren mit 9 Fahrzeugen und ca. 70 Mitglieder im Übungseinsatz in Wallendorf.

Beübt wurde ein Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen. Mit 2 Atemschutztrupps wurden die verletzten und vermisste Personen gerettet. Weiters wurde ein umfassender Innen- und Außenangriff gestartet. Von einem Hydranten und einer Löschwasserzisterne wurden Zubringleitungen zum Übungsobjekt gelegt.

Abschnittsbrandinspektor ABI Jochen Illigasch konnte unter anderem den Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. BR Alfred Kloiber, die Bürgermeister Josef, Korpitsch und Willibald Herbst, den Ehrenabschnittsbrandinspektor EABI Reinhard Illigasch sowie die Vizebürgermeister Franz Windisch und Josef Markus begrüßen. In der an die Übung stattfindenden Übungsbesprechung die vom Übungsleiter BI Thomas Illigasch geleitet wurde, lobten die anwesenden Ehrengäste die Leistung der Feuerwehr und bedankten sich für ihre geleistete Arbeit während des ganzen Jahres. Zum Abschluss gab es noch für die teilnehmenden Einsatzkräfte eine kleine Jause.

Einen Bericht und weitere Fotos finden sie auch in den Bezirksblättern.


24.09.

Internationale Katastrophenhilfsdienstübung in Ungarn

Am 24.09. fand in Unterzemming in Ungarn eine Katastrophenhilfsdienstübung statt, an der auch die Feuerwehren Wallendorf und Mogersdorf-Ort aus Österreich teilnahmen.

Den gesamten Bericht und die Fotos finden sie hier...


02.09.16

Unterstützendes Mitglied & Bürgermeister a.D. Walter Dolmanits verstorben

Die FF Mogersdorf trauert um ihr unterstützendes Mitglied Walter Dolmanits, Bürgermeister a.D., welcher am 02.09.16 plötzlich und unerwartet im 73. Lebensjahr von uns gegangen ist.

Die FF Mogersdorf dankt für die jahrzehntelange Unterstützung als unterstützendes Mitglied und für das Wirken im Feuerwehrwesen während seiner Amtszeit als Bürgermeister. Walter Dolmanits war nicht nur unterstützendes Mitglied, sondern auch Gönner, Förderer und vor allem Freund der Feuerwehr.

Für seine Arbeit und Fürsorge um das Feuerwehrwesen wurde Walter Dolmanits 2010 mit der silbernen Florianiplakette ausgezeichnet.

Lieber Walter in unseren Herzen und Gedanken wirst du immer weiterleben.

Ruhe in Frieden!


13.08.16

Grillfest & Schnitzelessen der FF Mogersdorf-Ort

Bei angenehmen Sommerwetter fand am Samstag dem 13.08. das traditionelle Grillfest & Schnitzelessen der Feuerwehr Mogersdorf-Ort statt. Zahlreiche Besucher folgten der Einladung der Feuerwehr und verbrachten mit Verwandten, Freunden und Bekannten angenehme Abendstunden bei Schnitzel, Gegrilltem, kühlen Getränken, Kaffee und selbstgebackenen Mehlspeisen. Auch das eine oder andere Glas Wein wurde in der Weinkost getrunken.
Kommandant Franz Ehritz konnte unter anderem auch vom Bezirksfeuerwehrkommando Jennersdorf, den Bezirksverwalter Michael Janosch und den Bezirkspressereferenten Martin Hafner begrüßen. Zahlreiche Nachbarfeuerwehren und Vereine anderer Organisationen folgten ebenfalls der Einladung.


09.08.16

Feuerwehrfrau Maria Strini verstorben

Frau Maria Strini ist am 09.08.16 im Alter von 89 Jahren verstorben.

Maria Strini war die Frau eines bereits im Jahre 1991 verstorbenen langdienendem Feuerwehrkameraden und Feuerwehrkommandanten!

Ruhe in Frieden!



09.07.16

Landesfeuerwehrjugendbewerb in Großpetersdorf

Am Samstag fanden in Großpetersdorf die 41. Landesjugendleistungsbewerbe statt. Von der FF Mogersdorf-Ort nahmen 3 Mitglieder (Bernhard Dax, David Lex und Sebastian Scheuchenpflug) in gemischten Gruppen mit Wallendorf und Poppendorf-Ort in den Kategorien Bronze und Silber teil.

Die Feuerwehr Mogersdorf-Ort gratuliert recht herzlich zu den Leistungen.

Bericht Landesfeuerwehrkommando Burgenland (externer Link)

 


02.07.16

Landeswettkämpfe Güssing um das FLA Bronze & Silber

Die diesjährigen Feuerwehrlandeswettbewerbe um das Leistungsabzeichen in Bronze und Silber fanden in Güssing statt. Dabei trat eine gemischte Gruppe aus Mogersdorf (8 Mitglieder) und Deutsch Minihof (1 Mitglied) in Bronze und Silber an. Während sich in Bronze noch der Fehlerteufel einschlich und die Gruppe den 6. Rang erreichte lief es in Silber hervorragend. Nach einer fehlerfreien Leistung wurde der 2. Rang erreicht und man verfehlte den Landessieg in der gemischten Gruppe Silber lediglich um 0,5 Punkte.
Zusätzlich erwarben unsere Feuerwehrmitglieder Mike Kurta und Hermann Knerl zum ersten Mal die Leistungsabzeichen in Bronze und Silber, was der eigentliche Grund des Antretens war. Die Freiwillige Feuerwehr Mogersdorf-Ort gratuliert ihrer Wettkampfgruppe recht herzlich zu der Leistung.

Bericht des Landesfeuerwehrverbandes Burgenland (externer Link)


18.06.16

Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb Rax

Beim Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb in Rax trat die FF Mogersdorf-Ort mit 3 Gruppen beim Bewerb an. Dabei erreichten die Gruppen in der Kategorie „Bronze B mit Alterspunkte“ den 5. Rang in der „Gemischten Gruppe Bronze A“ und „Silber A“ trat die Gruppe ohne Wertung an. Der Bezirksbewerb gilt als Probegalopp für den Landesfeuerwehrleistungsbewerb am 02. Juli in Güssing, wo eine Gruppe um das Leistungsabzeichen in Bronze und Silber kämpft.

Weitere Infos & Fotos: Bezirksfeuerwehrkommando Jennersdorf

Fotos: BFKDO Jennersdorf, Martin Hafner, FF Mogersdorf-Ort


11.06.16

Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb in Mogersdorf

Beim Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerb des Bezirkes Jennersdorf, welcher am Samstag, den 11. Juni 2016 in Mogersdorf veranstaltet wurde, zeigten die Mädchen und Burschen im Alter zwischen 10 und 16 Jahren ihr Können. Die 10 bis 12 Jährigen (7 Teilnehmer) traten zum Landesfeuerwehrjugendbewerb um das Bewerbsabzeichen in Bronze und Silber an und nahmen die Abzeichen freudig entgegen. Die insgesamt 24 Gruppen der 12 bis 16 Jährigen aus dem Bezirk Jennersdorf, sowie aus den Bezirken Oberwart, Südost-Steiermark und Weiz kämpften um Siege in den einzelnen Wertungen. Den Bezirkssieg in Bronze erreichte die Gruppe Rudersdorf-Berg 1 und jenen in Silber die Gruppe Rohrbrunn 1.

Aug Grund eines heftigen Gewitters mit Starkregen musste der Bewerb um 16:30 Uhr vorzeitig beendet und die anschließende Abzeichenverleihung und Siegerehrung in das Feuerwehrhaus verlagert werden.

Bezirksfeuerwehrjugendreferent HBI Willibald Deutsch konnte bei der Siegerehrung als Ehrengäste Bezirkshauptmann Hofrat DDr. Hermann Prem, LAbg. ABI Ewald Schnecker, die Bgm. Josef Korpitsch (Mogersdorf), Willibald Herbst (Weichselbaum) Eduard Zach (Heiligenkreuz) samt Vizebürgermeister, BezirksfeuerwehrkommandantOBR Günther Pock und zahlreiche Stabsmitglieder des BFKDO-Jennersdorf begrüßen.

Wertung-Bronze-Bez. Jdf:

1. Rudersdorf-Berg 1
2. Eltendorf 1
3. Rohrbrunn 1

Wertung-Silber-Bez. Jdf:

1. Rohrbrunn 1
2. Rudersdorf-Berg 1
3. Eltendorf 1
 
Text: Martin Hafner BFKDO Jennersdorf

Unsere Jugendfeuerwehrmitglieder Rene Aicher, Bernhard Dax, David Lex und Sebastian Scheuchenpflug traten in gemischten Gruppen mit Wallendorf, Heiligenkreuz und Eltendorf an.

 


17.05.16

Feuerwehrfrau Emma Sommer verstorben

Frau Emma Sommer ist am 17.05.16 unerwartet im 92. Lebensjahr verstorben.

Frau Emma Sommer war die Frau eines im Jahre 2003 verstorbenen Feuerwehrkameraden!

Ruhe in Frieden!


2016-05-01

Tag der Feuerwehr im Abschnitt 4

Am 01.05. feierten die Feuerwehren des Abschnittes 4 in Mogersdorf mit einem Gottesdienst und Festakt den Tag der Feuerwehr.

Abschnittsfeuerwehrkommamdant ABI Jochen Illigasch konnte neben den angetretenen Feuerwehren unter anderem folgende Ehrengäste und Festgäste begrüßen:

An der Spitze der Vertreter des öffentlichen Lebens, Bezirkshauptmann wHR DDr. Hermann Prehm, von den politischen Gemeinden Bürgermeister Josef Korpitsch und Willibald Herbst, Vbgm Franz Windisch und Josef Markus, vom Bezirksfeuerwehrkommando EABI Reinhard Illigasch und Bezirkspressereferent HBI Martin Hafner. Ganz besonders wurde die Zivilbevölkerung begrüßt.

Den festlichen Gottesdienst zelebrierte Pfarrer Mag. Anton Pollanz und für die feierliche und musikalische Umrahmung des Gottesdienstes und des Festaktes sorgte der Musikverein Mogersdorf unter der Leitung von Kapellmeister Florian Bakanic.

Nach dem Antreten, der Meldung an den Höchstanwesenden und der Feier des Gottesdienstes in der Pfarrkirche Mogersdorf fand im Anschluss am Hauptplatz der Festakt statt. Nach dem Totengedenken würdigten ABI Jochen Illigasch, Bürgermeister Josef Korpitsch und Bezirkshauptmann wHR DDr Hermann Prehm in ihren Ansprachen die Leistungen der Feuerwehr. Im Rahmen des Festaktes wurden auch zahlreiche Ehrungen für Verdienste um das Feuerwehrwesen vorgenommen und neue Feuerwehrmitglieder angelobt. Mit dem Abspielen der bgld. Landeshymne wurde der Festakt beendet.


2016-04-23

Einsatzübung Tag der Feuerwehr in Maria Bild

Am Samstag dem 23.04. wurde in Maria Bild die diesjährige Abschnittseinsatzübung zum Tag der Feuerwehr durchgeführt. Übungsannahme war ein Brand in einem landw. Anwesen.

Die Feuerwehren des Abschnittes 4 im Bezirk Jennersdorf probten den Ernstfall in Maria Bild auf einem landw. Anwesen. In einem Wirtschaftsgebäude brach ein Brand aus und mehreren Personen ist der Fluchtweg aus dem Wirtschaftsgebäude abgeschlossen. Die ertausrückende Feuerwehr Maria Bild alarmiert sofort nach dem Ausrücken den gesamten Abschnitt 4 nach, da das Anwesen exponiert neben einem Wald steht und die nächste Wasserversorgung 800 m entfernt ist. Eine Löschwasserleitung wird hergestellt. Bis zur Fertigstellung der Löschwasserleitung wird mit den Tankwägen der FF Mogersdorf-Ort und Wallendorf und unter schweren Atemschutz die Personenrettung vorgenommen. Nach der Fertigstellung der Löschleitung wird der Brand effektiv bekämpft.

Bei der anschließenden Übungsbesprechung an der unter anderem Hausherr Bgm Willibald Herbst, Abschnittsbrandinspektor ABI Jochen Illigasch, Vbgm Josef Markus der Kommandant der Feuerwehr Maria Bild, OBI Heinz Kloiber, die anwesende Zivilbevölkerung und die Einsatzkräfte teilnahmen, wurde den Einsatzkräften großes Lob für die tadellose Abwicklung der Übung ausgesprochen. Im Anschluss an die Übung gab es eine kleine Jause.


2016-04-16

Inspizierung

Die im Gesetz festgelegte alljährige Inspizierung der Feuerwehren fand am 16.04.16 in Mogersdorf statt. Die FF Mogersdorf-Ort wurde unter Beisein von ABI Jochen Illigasch, Bgm Josef Korpitsch, Kommandant HBI Franz Ehritz und Vbgm Franz Windisch vom Bezirksfeuerwehrinspektor BR Günter Poglitsch inspiziert.

Die Inspizierung besteht aus drei Teilen:

  • Den administrativen Teil
  • Dem Formalexerzieren
  • Einer praktischen Einsatzübung

Der administrative Teil enthält die Kontrolle vom Gesamtzustand der Feuerwehr, der Einsatzbereitschaft im Einsatzfall, der Alarmierung der Einsatzkräfte und der Zivilbevölkerung im Katastrophenfall, der Besetzung des Dienstpostenplans, den Ausbildungszustand der Mitglieder und der Geschäftsgebarung der Feuerwehr.

Das Formalexerzieren besteht aus der Kommandogebung vor einer angetretenen Formation und der Durchführung der Befehle.

Die praktische Einsatzübung wurde zusammen mit der FF Wallendorf, welche am selben Tag ihre Inspizierung hatte, durchgeführt. Übungsannahme war ein Betriebsunfall bei der Fa. Aquarius in Mogersdorf. Ein Mitarbeiter wurde beim Abladen von einem Gefahrengutcontainer durch Unachtsamkeit unter dem herabgefallenen Container eingeklemmt und der Container schlug dabei leck. Die alarmierten Feuerwehren der FF Mogersdorf-Ort und Wallendorf retteten unter Einsatz von schweren Atemschutz und einen Hebekissensatz den Verunglückten und dichteten den Container ab. Das ausgetretene Gefahrengut wurde mit Wasser soweit verdünnt, das es für die Umwelt ungefährlich wurde.

Anschließend an die Übung zeigte der Firmenmitinhaber Franz Teufl den anwesenden Feuerwehrmitgliedern in einer Führung den Betrieb, welcher ausschließlich Naturprodukte herstellt, damit für einen eventuellen Ernstfall den Einsatzkräften die Umgebung vertraut ist.
Zum Abschluss der Inspizierung stellte BR Günter Poglitsch und Bgm Josef Korpitsch den Feuerwehren ein hervorragendes Zeugnis aus.

Die Feuerwehr möchte sich bei den Inhabern der Fa. Aquarius, Franz Teufl und Dr. Doris Ehrenberger, recht herzlich für die Durchführung der Übung auf deren Betriebsgelände, für die Führung im Betrieb und die anschließende Jause bedanken.
 


13.04.

Einladung - Ausflug zur unserer

Partnerfeuerwehr Mockersdorf nach Deutschland

Die FF Mogersdorf-Ort macht vom 03.06. - 06.06. einen Ausflug zur Partnerfeuerwehr Mockersdorf nach Deutschland. Anmeldungen werden bis 30.04. entgegen genommen.

 

Ausflug zur Partnerfeuerwehr Mockersdorf 03.06. - 06.06.16
Einladung Programm Anmeldehinweise
ausflug_mockersdorf_3.pdf [1.4 Mb]
Download

12.03.16

Feuerwehrjugend stellte ihr Wissen unter Beweis

Das Bezirksfeuerwehrkommando Jennersdorf und die Feuerwehr Rudersdorf-Berg waren am Samstag, den 12. März 2016 die Veranstalter des Wissenstest der Feuerwehrjugend des Bezirkes Jennersdorf. Bezirksfeuerwehrjugendreferent HBI Willibald Deutsch freute sich über 111 jugendliche Starter in den Wissenstest-Stufen 1-6. Ihm zur Seite standen 19 Bewerter, die für einen fairen und reibungslosen Bewerbsverlauf sorgten.
Die jungen Mädchen und Burschen im Alter zwischen 10 und 16 Jahren stellten ihr Wissen in Feuerwehrtechnik, in der Knotenkunde und über die Organisation der Feuerwehr eindrucksvoll unter Beweis. Folgende Abzeichen wurden in den einzelnen Stufen vergeben:

Stufe 1: 28x    Stufe 2: 24x    Stufe 3: 20x

Stufe 4: 15x    Stufe 5: 17x    Stufe 6:   7x

Die 7 Teilnehmer in der Stufe 6 (Feuerwehrjugend-Matura) sind nunmehr berichtigt, bei dem im Herbst stattfindenden Bewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Gold in Eisenstadt anzutreten. Dieser bildet dann den Abschluss der sogenannten „Grundausbildung“ und es erfolgt der Übertritt in den aktiven Feuerwehrdienst.

Von der FF Mogersdorf absolvierten Bernhard Dax, David Lex und Sebastian Scheuchenpflug das Jugendwissenstestabzeichen der Stufe I – IV mit maximaler Punkteanzahl.

Rene Aicher absolvierte den Jugendwissenstest der Stufe V mit maximaler Punkteanzahl.

Als Ehrengäste konnte HBI Willibald Deutsch begrüßen:
LAbg. Vbgm. ABI Ewald Schnecker, LAbg., Vbgm. Bernhard Hirczy, Referent der BH-Jennersdorf Mario Trinkl, Bgm. Edi Zach, Bezirksfeuerwehr-kommandant OBR Günther Pock, Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. BR Alfred Kloiber, Bezirksfeuerwehr-inspektor BR Günter Poglitsch, Mitglieder des Bezirksfeuerwehrkommandos Jennersdorf und Ortsfeuerwehr-kommandant der FF Rudersdorf-Berg, OBI Erich Hirmann.

Wir gratulieren den Jugendlichen recht herzlich zu der bravourösen Leistung.


01.02.16

Neue Jungflorianis für Mogersdorf

Die Feuerwehr Mogersdorf bekam in diesen Tagen Zuwachs in Form von vier neuen Jugendfeuerwehrmitgliedern. Die 4 Jugendlichen stammen von der Ortsfeuerwehr Mogersdorf-Berg und werden bis zum vollendeten 16. Lebensjahr ihre Ausbildung bei der technischen Stützpunktfeuerwehr Mogersdorf-Ort absolvieren, die über eine Feuerwehrjugend verfügt. Kommandant HBI Franz Ehritz, Kommandantstellvertreter OBI Franz Windisch und der Jugendbetreuer HFM Martin Trippold hießen die neuen Jugendfeuerwehrmitglieder in der FF Mogersdorf-Ort recht herzlich willkommen. Neben dem Jugendfeuerwehrmitglied Rene Aicher sind es nun mit den neuen Mitgliedern 5 Jugendfeuerwehrmitglieder die die FF Mogersdorf-Ort ausbildet.

      
           Bernhard Dax              Lisa Graf                 David Lex        Sebastian Scheuchenpflug


17.01.16

Jahreshauptdienstbesprechung

Freiwillige Feuerwehr Mogersdorf-Ort zog über ein arbeitsreiches Jahr 2015 Bilanz.

Am 17. Jänner 2016 hielt die FF-Mogersdorf-Ort (Bezirk Jennersdorf) ihre Jahreshauptdienstbesprechung ab, zu welcher 41 FW-Mitglieder erschienen sind. Ortsfeuerwehrkommandant HBI Franz Ehritz konnte als Ehrengäste Bgm. Josef Korpitsch, Vbgm. Franz Windisch, ABI Jochen Illigasch, zahlreiche Gemeinderäte und Vereinsvertreter begrüßen.

Es wurde auf ein arbeitsreiches Jahr 2015 Rückschau gehalten. Die Wehr rückte zu 32 Einsätzen aus. Davon waren 1 Brandeinsatz, 25 technische Einsätze und 6 mal fuhr die Feuerwehr zur Unterstützung anderer Feuerwehren aus. Von den Feuerwehrmitgliedern wurden insgesamt fast 4000 Arbeitsstunden freiwillig und unentgeltlich aufgewendet. Aus dem Lehrgangsprogramm der LFS Burgenland wurden von 7 Feuerwehrmitgliedern 21 Lehrgänge besucht. Mit den beiden Einsatzfahrzeugen wurden insgesamt 2259 Kilometer zurückgelegt. Im Frühjahr wurde mit kleinen Bau-und Einrichtungsmaßnahmen der Bau des Feuerwehrhauses vollendet.

Mit 1. Jänner 2016 übernimmt FM Kurta Mike die Funktion des Gruppenkommandanten. Er folgt HLM Sommer Ewald nach, der diese Funktion 36,5 Jahre ausführte und sie mit 31.12.2015 altersbedingt zurücklegte. Weiters wurden neben HLM Sommer Ewald noch HBM Krenn Josef, HLM Schwarz Josef und HLM Fasching Johann per 31.12.2015 in den wohlverdienten Reservestand versetzt. HBI Ehritz dankte den 4 Mitgliedern für ihre Leistung im Feuerwehrwesen, bittet sie zugleich auch weiterhin in der Feuerwehr mitzuarbeiten. Anschließend wurde den 4 Verabschiedeten aus den Aktivstand Ehrenurkunden der Feuerwehr Mogersdorf-Ort überreicht.
Weiters wurde Kohl Philipp zum Feuerwehrmann und Funkwart HFM Zenz Patrick, nachdem er die erforderlichen Lehrgänge und Leistungsabzeichen erworben hat, zum Löschmeister befördert.

Jugendfeuerwehrmitglied Rene Aicher absolvierte 2015 den Wissenstest der Stufe III und IV. Auch er wurde vom Kommandant Ehritz gewürdigt.

Im Jahr 2015 trat mit Kohl Philipp ein neues Mitglied der Feuerwehr Mogersdorf-Ort bei. Zurzeit hat die Feuerwehr 48 Mitglieder (43 im Aktivstand, 4 Reserve und 1 Jugendfeuerwehrmitglied).

In ihren Ansprachen würdigten BGM Josef Korpitsch und ABI Jochen Illigasch die Leistungen der Feuerwehr. Josef Korpitsch appellierte auch an die Feuerwehr, weiterhin so tatkräftig zu arbeiten und vor allem weiterhin so sparsam zu wirtschaften, da die öffentlichen Mittel immer weniger werden und im Gegenzug die Ausgaben für die Gemeinde, vor allem im Sozialbereich, immer mehr steigen. Zum Abschluss wünscht der Bürgermeister im Jahr 2016 so wenig Einsätze wie möglich und falls es zu Einsätzen kommt, dass alle wieder heil und gesund nach Hause kommen.

Im Anschluss an die Dienstbesprechung fand ein gemeinsames Mittagsessen mit den Feuerwehrmitgliedern und deren Familien statt.


09.01.16

Feuerwehrball

Die Feuerwehr Mogersdorf-Ort veranstaltete am Samstag dem 09.01. ihren traditionellen Feuerwehrball im GH Fischer in Mogersdorf.
Unter den musikalischen Klängen der Musikgruppe „Top 2“ wurde im vollen Gasthaus bis weit in den Morgenstunden getanzt und gefeiert.
Kommandant HBI Franz Ehritz konnte neben den zahlreich erschienenen Gästen aus der Umgebung auch den Hausherrn Bgm. Josef Korpitsch, den Abschnittsbrandinspektor ABI Jochen Illigasch, vom Bezirksfeuerwehrkommando Jennersdorf den Pressereferenten HBI Martin Hafner und zahlreiche Feuerwehrmitglieder der umliegenden Feuerwehren begrüßen.
Neben Musik, Tanz, Speisen, Getränken und Barbetrieb gab es auch eine Verlosung. Den Haupttreffer von € 500.- in bar gewann unser Leiter der Verwaltung V Eduard Paukowits.
Die Feuerwehr gratuliert recht herzlich allen Gewinnern, bedankt sich bei allen Sponsoren und allen Ballgästen für die Unterstützung.