News & Aktuelles 2013


28.12.2013

Feuerwehrball

Der diesjährige trditionelle Feuerwehrball fand im GH Fischer statt. Zu den Klängen der Tanzband "Die 3 Urigen" wurde bis in den frühen morgen getanzt und gefeiert. Um Mitternacht fand die Tombolaverlosung statt, Welche als Haupttreffer € 500.- in bar beinhaltete.

Die Feuerwehr Mogersdorf-Ort bedankt sich bei allen Ballbesuchern und Sponsoren!


14.12.2013

Technische Leistungsprüfung

Am Samstag, 14. Dezember trat eine Gruppe zur technischen Leistungsprüfung an. Die Gruppe bestand aus 9 Mitgliedern der Feuerwehr Mogersdorf-Ort und einem Mitglied der FF Weichselbaum.

Ziel dieses Leistungsbewerbes ist es, dass sich die Gruppe intensiv mit den Geräten der Feuerwehr auskennt und für einen technischen Einsatz bereit ist.

Nachdem der Gruppenkommandant 5 von 60 Fragen mittels ziehen beantwortet hat muss die Gruppe bei der Gerätekunde wissen - wo die Geräte sind (die Gruppe muss bei geschlossenen Laderäumen 50 Geräte kennen und auch wissen wo sie sind) und wie man sie auch ordnungsgemäß bedient.

Nach der Gerätekunde wird ein Unfall simuliert und die Gruppe muss innerhalb von 130 Sekunden die Einsatzstelle abgesichert, beleuchtet, einen doppelten Brandschutz aufgebaut haben und mit der Bergeausrüstung vor dem Unfallfahrzeug Aufstellung genommen haben.

Die Gruppe hat die Prüfung souverän gemeistert und die Bewerter Gerhard Wischenbarth, Tamweber Andreas und Beck Günter konnten unseren drei Kameraden, Gerald Krenn, Mike Kurta und Hermann Knerl sowie Patrick Lex aus unserer Nachbarwehr Weichselbaum die Medaille für den technischen Leistungsbewerb in Bronze überreichen.

Die Feuerwehr Mogersdorf-Ort gratuliert der Gruppe, vor allem den vier Kameraden zum Erwerb der Bronzemedaille und wünscht ihr alles Gute für das nächste Jahr.

Ihr Ziel 2014 ist der Erwerb der Silbermedaille.


25.11.13

Übung in der Volksschule

Am Montagvormittag fand eine Brandschutzübung in der Volksschule statt.

Angenommen wurde ein Brand im Volksschulgebäude. Der Großteil der Kinder wartete bereits gesammelt am Sammelplatz vor dem Gebäude, während einige vom Rauch eingeschlossene Schulkinder von der Feuerwehr mit schwerem Atemschutz gesucht und gerettet werden mussten.

Den Kindern wurde vor der Übung in einem Vortrag erklärt, wie man sich in einer Notsituation verhällt. Wie und wo man die Möglichkeit hat eine Alarmierung abzusetzen und wie ein voll ausgerüsteter Feuerwehrmann mit schwerem Atemschutz aussieht.

Für die Kinder ein abwechslungsreiches Erlebnis, aber auch wichtig, die Feuerwehrleute mitsamt der Atemschutzausrüstung kennen zu lernen, sollte es einmal zu einem Ernstfall kommen.


22.11.13

Herbsthauptdienstbesprechung

Am 22. November 2013 fand die Herbsthauptdienstbesprechung in Windisch Minihof statt. Seitens des Bezirksfeuerwehrkommandos wurde ein Rückblick auf das Jahr 2013 und eine Vorschau auf 2014 präsentiert.

Von unserer Feuerwehr wurde BM Franz Windisch zum Abschnittsfunkwart des Abschnittes 4 ernannt. Da er den erforderlichen Funkwartkurs bereits erfolgreich absolviert hat, ist er auch zum HBM befördert worden.

Die Feuerwehr Mogersdorf-Ort wünscht ihm alles gute und viel Spass bei seiner neuen Funktion.

 

 


09.11.13

Workshop Heißausbildung

An einer besonderen Übung in Eisenstadt nahmen Atemschutzwart Jochen Fasching, BM Franz Windisch und Abschnittsatemschutzwart Heinz Kloiber teil. Im neuen Brandhaus der LFS Eisenstadt konnten die drei (das ist ein Trupp) verschiedene Scenarien proben. Angefangen mit einem Küchenbrand, einem Zimmerbrand und zum Schluss einem Garagenbrand, bei denen die Ausbilder immer sehr viel Rauch und Feuer einsetzten, konnte der Trupp 3 Stunden lang ihr Können unter Beweiß stellen.

Jeder der drei brauchte 3 Atemschutzflaschen in diesen drei Stunden auf.


02.11.13

Jahresabschlussübung

Am Samstag den 2. November fand am Bauhof in Mogersdorf die jährliche Abschlussübung statt. Beübt wurde das Bergen und Zerlegen eines Kraftfahrzeuges.

Nachdem das Auto mittels Greifzug an einen sicheren Platz gezogen wurde, konnten die Kameraden mit der Bergeausrüstung sämtliche Möglichkeiten des sicheren Aufbrechens eines Autos üben.

Nach der Übung setzten sich die Teilnehmer im Feuerwehrhaus zusammen und bei einer Jause wurde diese Übung besprochen.


18.10.13

Herbstabschnittsübung in Rosendorf

Am 18.10 fand in Rosendorf die diesjährige Herbstabschnittsübung des Abschnittes 4 statt. Übungsannahme war ein Scheunenbrand in einem landw. Betrieb.


16.08. - 18.08.13

125-jähriges Bestandsjubiläum und Fahnensegnung

Die Feuerwehr Mogersdorf-Ort feierte am Sonntag, den 18. August 2013 bei einem feierlichen Festakt ihr 125-jähriges Bestandsjubiläum und die Segnung der restaurierten Fahne, welche aus dem Jahr 1959 stammt und wegen den Verschleißerscheinungen restauriert werden musste. Dem Festakt wohnten zahlreiche Feuerwehren aus den Bezirken Jennersdorf, Südoststeiermark und Hartberg-Fürstenfeld, sowie die Feuerwehren der Partnergemeinde Hafnerbach (NÖ), der Partnerfeuerwehr Mockersdorf (Bayern) und die ungarischen Nachbarfeuerwehren Unterzemming und Eggersdorf bei. Die Fahnensegnung wurde im Anschluss an den Gottesdienst von Pfarrer Mag. Anton Pollanz durchgeführt. Der Musikverein Mogersdorf sorgte für die musikalische Umrahmung des Festaktes und dem anschließend stattfindenden Frühschoppen. Ortsfeuerwehrkommandant HBI Franz Ehritz konnte zahlreiche Ehrengäste begrüßen.

LAbg. Mario Trinkl, LAbg. Helmut Sampt, NRAbg. Christiane Brunner, BR Walter Temmel, Bezirkshauptmann HR DDr. Hermann Prem, Bgm. Josef Korpitsch, Vzbgm. Franz Windisch, BFKDT OBR Günther Pock, BFKDTStv. BR Alfred Kloiber, BFI BR Günter Poglitsch, ELBDStv. Heinz Raschke, EABI Reinhard Illigasch, ABI Jochen Illigasch, Bereichsfeuerwehrkommandant-Stv. BR Josef Pfingstl (Ffld.), AbtInsp. Erich Staber (Polizei Königsdorf) sowie zahlreiche Gemeinderäte der Marktgemeinde Mogersdorf und Stabsmitglieder des BFKDO Jennersdorf.

Bereits am Freitag gab es im Festzelt der Feuerwehr einen Freundschaftsabend, an dem alle Mitglieder der Feuerwehr mit ihren Partnerinnen, alle Helfer aus der Zivilbevölkerung sowie die Partnerfeuerwehr Mockersdorf teilnahmen. Unter dem Motto „Feiern unter Freunden“ wurde es ein angenehmer Abend bei dem sich alle amüsierten und auch wieder Freundschaften zu unserer Partnerfeuerwehr  Mockersdorf geschlossen bzw. vertieft wurden.

Am Samstag am Abend fand dann das Grillfest mit Tanzunterhaltung statt. Die zahlreich erschienene Bevölkerung feierte und tanzte zu den Klängen der Tanz Band Top2 bis in den frühen Morgen.

Abschließend möchte sich die Feuerwehr Mogersdorf – Ort bei allen Sponsoren recht herzlich für die Unterstützung bedanken. Ein ganz besonderer Dank gilt den fleißigen Händen der Feuerwehrfrauen und den Helfern aus der Zivilbevölkerung, denn ohne deren Hilfe wäre eine Durchführung eines solchen Festes unmöglich. Dankeschön!!!!

Freundschaftsabend Freitag 16.08.13

Grillfest mit Tanzunterhaltung Samstag 17.08.13

 Festakt 125 Jahre FF Mogersdorf Ort & Fahnensegnung Sonntag 18.08.13


01.07.13

Neues Feuerwehrmitglied & Neubesetzungen einiger Funktionen

 

Mit 01. Juli ist Hermann Knerl der FF Mogersdorf – Ort beigetreten.


Herzlich willkommen bei der Feuerwehr!

 

Weiters wurde mit 1. Juli BM Franz Windisch zum Abschnittsfunkwart des Abschnittes 4 ernannt.


 

 

HFM Martin Trippold wurde mit 1. Juli zum Feuerwehrjugendbetreuer ernannt. Da die Jugend die Zukunft der Feuerwehr ist und wir bereits Jungfeuerwehrmitglieder haben und diese zur Zeit in Wallendorf ausbilden lassen, hat sich Martin Trippold bereit erklärt diese Aufgabe zu übernehmen. Martin Trippold war selbst Jugendfeuerwehrmitglied. In Zukunft wird die Feuerwehrjugend in Mogersdorf angemeldet. Es wird aber weiterhin eine Kooperation mit der FF Wallendorf geben.




Herzliche Gratulation und viel Spaß bei den neuen Aufgaben!


29.06.13

58. Landesfeuerwehrleistungsbewerb 2013 in Oberwart

St. Martin a.d.R.-Berg würdiger Landessieger des 58. Landesfeuerwehrleistungsbewerbes in Oberwart.
Die Bewerbsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr St. Martin an der Raab-Berg aus dem Bezirk Jennersdorf sicherte sich mit einer fehlerfreien Löschangriffszeit von 30,93 Sekunden den Landessieg in der Bewerbskategorie Bronze ohne Altersgutpunkte.
Die Gruppe der FF Tadten gewann den Bewerb Silber – ohne Altersgutpunkte.
Im Bewerb Silber B holte die FF Neuhaus/Klb Rang 3.
Den Sieg im Florianicup sicherte sich mit einer fehlerfreien Angriffszeit von 30,72 Sekunden die FF St. Martin/Raab Berg.

Eine Gruppe der FF Mogersdorf-Ort nahm an den Bewerben in Oberwart in den Kategorien Bronze Klasse A & Silber Klasse A teil. Die Gruppe erwarb dabei  das Leistungsabzeichen in Bronze und Silber.
Das Kommando der FF Mogersdorf-Ort gratuliert recht herzlich zu der erbrachten Leistung.

Mehr Infos und Ergebnislisten finden sie auf der Seite des Bezirksfeuerwehrkommandos oder Landesfeuerwehrkommandos!


15.06.13

Feuerwehrwettkämpfe am 15.06.2013 in Wallendorf

Bewerbsleiter BR Günther Poglitsch durfte als Ehrengäste u. a. Abg.z.NR. Christiane Brunner, LAbg. Ewald Schnecker, LAbg. Bgm. Helmut Sampt, Bgm. Josef Korpitsch, Bgm. Willibald Herbst, Bgm. Willi Thomas, sowie Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Günther Pock begrüßen.
Die Vertreter des Roten Kreuze, der politischen Gemeindevertretungen, des Bezirksfeuerwehrkommandos Güssing und ehemaliger Höhere Feuerwehrführer wurden von wHR Dr. Hubert Janics angeführt.
Nach spannenden Wettkämpfen siegte in der Kategorie Bronze A St. Martin/Raab Berg, vor Eisenberg an der Raab und Minihof Liebau.
In der Kategorie Silber A war die Feuerwehr St. Martin/Raab Barg vor den Feuerwehren von Eisenberg/Raab und Oberdrosen erfolgreich.
Im Bewerb mit Alterspunkten siegte sowohl in Bronze als auch in Silber die Gruppe der Feuerwehr Neuhaus am Klausenbach.
Besonderer Dank gilt den zahlreichen Gastmannschaften aus der Steiermark, dem Bezirken Güssing und aus Slowenien.
Im Parallelbewerb, für welchen sich nur die 8 schnellsten Bewerbsgruppen qualifizieren, gewann Hirzenriegl.
Hirzenriegl erzielte auch die höchste Punktezahl am Bewerbstag

Die Feuerwehr Mogersdorf-Ort trat bei diesen Wettkämpfen mit einer Gruppe in den Kategorien Bronze A und Silber A an. Nachdem sich im Bewerb Bronze der Fehlerteufel einschlich und nach offenen Saugern nur der 18. Gesamtrang möglich war, ging es in der Kategorie Silber etwas besser und es konnte dort schließlich der 7. Gesamtrang errungen werden.

Außerdem war die FF Mogersdorf-Ort durch OBI Christian Schwartz und HLM Jochen Fasching welche als Bewerter fungierten sowie dem designierten Abschnittsfunkwart BM Franz Windisch vertreten.

Mehr Infos und Fotos finden sie hier!


08.06.13

Erfolgreicher Bezirksjugendbewerb in Rohrbrunn

Am Samstag 8.6. konnten HBI Markus Laschalt (Bezrksjugendreferent) und sein Team mit der FF Rohrbrunn als Veranstalter zahlreiche Jugendfeuerwehrmitglieder begrüßen. Mit dem Fußballplatz des SV Rohrbrunn war der Rahmen sehr würdig.
Neben Jugendgruppen aus dem Bezirk Jennersdorf waren auch Gruppen aus den Bezirken Güssing, Oberwart und Süd-Ost-Steiermark am Bewerb vertreten.
Die Feuerwehrjugend bewies beim Jugendleistungsbewerb in Rohrbrunn, dass auch sie schon bestens für den Einsatz trainiert sind. Bei dem Leistungsbewerben in Bronze und Silber war ein Löschangriff vorzunehmen und zahlreiche Hindernisse zu bewältigen. Die Jugendfeuerwehr von Rohrbrunn erkämpfte sowohl in Bronze als auch in Silber den ersten Platz.
Die Landtagsabgeordneten Ewald Schnecker und Helmut Sampt, Bürgermeister Erwin Hafner und Vizebürgermeister Günter Laschet, sowie Bezirksfeuerwehrkommdant-Stv. BR Alfred Kloiber und Bewerbsleiter HBI Markus Laschalt gratulierten den erfolgreichen Gruppen.

Jungfeuerwehrmann Rene Aicher welcher seine Ausbildung bei der FF Wallendorf absolviert, errang mit der Jugendgruppe Wallendorf das Jugendleistungsbazeichen in Silber. Weiters war unsere Feuerwehr durch den neuen Feuerwehrjugendbetreuer HFM Martin Trippold vertreten.


31.05.13

Inspizierung der FF Mogersdorf-Ort

Die diesjährige Inspizierung der Feuerwehr Mogersdorf-Ort wurde vom Bezirksfeuerwehrinspektor Günter Poglitsch durchgeführt.

Die Inspizierung gliedert sich in drei Teile:

1. schriftlicher Teil:

Hier wird die ganze Administration der Feuerwehr vom Inspizierenden gemeinsam mit dem Kommando der Feuerwehr und dem Bürgermeister unter die Lupe genommen und bewertet.

2. praktischer Teil:

Die Feuerwehr tritt vor dem Feuerwehrhaus an. Nach der Meldung an den Inspizierenden wird den Mitgliedern der Verlauf der bisherigen Inspizierung näher gebracht. Danach folgt das Formalexerzieren.

3. Einsatzübung:

Bei der Inspizierung wird dem Inspizierenden auch eine Einsatzübung vorgeführt. Die diesjährige Einsatzübung fand in Wallendorf zusammen mit der FF Wallendorf statt. Übungsannahme war ein Brand in der Kabine des Sportplatzes. Dabei wurden mehrere Personen verletzt und eingeschlossen. Die Feuerwehr rettete die Personen aus dem Gefahrenbereich, barg noch 3 Gasflaschen und löschte den Brand.

Die Inspizierung ist vom Gesetz her vorgeschrieben und muss jedes Jahr durchgeführt werden.


04.05.13

Tag der Feuerwehr des Abschnittes 4

Am Samstag, den 4. Mai 2013, beginnend um 18:00 Uhr, wurde in Maria Bild der Festakt zum Tag der Feuerwehr des Abschnittes 4 (Bez. Jennersdorf) abgehalten. Beginnend mit dem Totengedenken und der Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal wurde anschließend die Heilige Messe mit Pfarrer Mag. Anton Pollanz gefeiert. Der Festakt und der Gottesdienst wurden musikalisch vom Musikverein Krobotek umrahmt.

Abschnittsfeuerwehrkommandant ABI Jochen Illigasch konnte beim Festakt Vbgm. Josef Markus (Weichselbaum), Bgm. Josef Korpitsch (Mogersdorf), Vbgm. Franz Windisch (Mogersdorf), Bezirksfeuerwehrkommandant-Stellvertreter BR Alfred Kloiber, Ehrenabschnittsfeuerwehrkommandant ABI Reinhard Illigasch, Bezirkspressereferent V Martin Hafner und eine Abordnung des ÖKB-Mogersdorf, mit Obmann Franz Kloiber an der Spitze, begrüßen.

Nach den Festansprachen der Ehrengäste wurden verdiente Feuerwehrmitglieder ausgezeichnet. Von der FF Mogersdorf-Ort bekamen Ewald Sommer, Josef Krenn, Gottsnahm Josef, Karl Glantschnig Dietmar Sommer und Edwin Kurta Auszeichnungen.
V Martin Hafner (FF Wallendorf) wurde von BR Alfred Kloiber rückwirkend mit 1. März 2013 zum Bezirksreferenten für Öffentlichkeitsarbeit ernannt und ihm die Ernennungsurkunde des Bgld. LFV überreicht.

Bei der Angelobung legten die Feuerwehrmänner Markus Karner, Christoph Karner (beide FF Wallendorf) und Martin Scheichenpflug (FF Mogersdorf-Berg) ihr Gelöbnis zum Feuerwehrdienst ab.

 


03.05.13

Einsatzübung Tag der Feuerwehr

Beim Umbau eines Wohnhauses in Mogersdorf-Berg zündete der Besitzer vor dem Haus neben einem Waldstück verbotenerweise altes Bauholz an. Im Inneren des Hauses führte der Besitzer Flämm Arbeiten durch. Durch aufkommenden Wind entzündete sich der Wald. Als der Besitzer den Brand merkte, ließ er im Schock den Flämmer fallen und auch im Haus brach ein Brand aus. So lautete zum Glück nur die Übungsannahme für die Einsatzübung zum Tag der Feuerwehr im Abschnitt 4.

Nach dem Eintreffen der Feuerwehren wurde eine Löschleitung von einem Hydranten aufgebaut. Eine 2. Löschleitung wurde über steiles Gelände von einem 2. Hydranten aufgebaut um das Löschwasser an die Einsatzstelle zu bekommen. Am Brandherd wurde mit schwerem Atemschutz und zahlreichen Strahlrohren der Brand bekämpft. Nach einiger Zeit konnte erfolgreich Brand ausgegeben werden.

An der Übung nahmen 8 Feuerwehren des Abschnittes 4 mit 10 Fahrzeugen und über 70 Mitglieder teil. 15 Mitglieder waren mit schwerem Atemschutz im Einsatz.

In der anschließenden Übungsbesprechung dankten die erschienenen Ehrengäste Bgm. Josef Korpitsch, Bgm. Willibald Herbst, ABI Jochen Illigasch, EABI Reinhard Illigasch sowie die Vzbgm. Franz Windisch und Josef Markus den Feuerwehren für ihr Arrangement und für die gelungene Übung. Sie erwähnten in ihrer Ansprache, wie schnell es gehen kann und die Feuerwehr wird benötigt, zeigte sich am Vortag in Maria Bild wo ja bekanntlich 2 Einsätze waren.


06.04.13

KHD Übung Bezirk Jennersdorf

 

Das Bezirksfeuerwehrkommando Jennersdorf führte am Samstag, den 6. April 2013 eine gesetzlich vorgeschriebene Katastrophenhilfsdienstübung durch. Das Hauptübungsgebiet lag im Areal des Industriebetriebes Lenzing Fibers im Businesspark in Heiligenkreuz und im angrenzenden Gemeindegebiet von Mogersdorf.

Übungsannahme:
Ein Störfall in einem Umspannwerk führte zu einem regionalen Stromausfall. Schwer betroffen davon war das Industriegebiet in Heiligenkreuz, was beim Chemiebetrieb Lenzing Fibers zu schwerwiegenenden Betriebsstörungen führte. Dies führte dazu, dass im Betrieb Chemikalien unkontrolliert freigesetzt wurden, dadurch lokale Brände entstanden und Mitarbeiter in Notlagen gerieten.

Vertreter der Bezirkshauptmannschaft Jennersdorf als zuständige Behörde wurden verständigt und verschafften sich ein Lagebild. Es folgte der Entschluss des Behördenleiters, für den Raum Heiligenkreuz den Katastrophenalarm auszulösen.

Für die Bewältigung der Großschadenslage trat von der Feuerwehr der rund 20 Mann starke Bezirksführungsstab zusammen und schickte drei KHD-Züge mit 30 Fahrzeugen und 160 Feuerwehrmitgliedern in den Einsatz. Das Rote Kreuz und die Polizei wurden in die Übung eingebunden.

Übungsszenarien:      

  • Brand eines Ballenlagers mit Verlegung einer Zubringerleitung aus der angrenzenden Lafnitz. Hier wurden insgesamt 2380 Meter Schlauchmaterial verlegt.
  • Unfall eines mit einem Traktor gezogenen Kesselwaggons. Hier trat Salzsäure aus dem lecken Waggon aus. Abdichten des Lecks und Wechseln des kaputten Traktorreifens durch Atemschutztrupps mit Schutzanzügen der Stufe 2 und 3.
  • Zellstofflagerbrand mit Suche einer vermissten Person durch den Einsatz von Atemschutztrupps.
  • Lkw-Unfall auf der Nordstraße mit Austritt von Chlorgas (Pulver). Umfüllen des Chlorgases durch Atemschutztrupps mit Schutzanzügen der Stufe 2 und 3.
  • Personenbergung einer verunfallten Person aus 4 Meter Tiefe bei der alten Kläranlage.
  • Großbrand eines Kühlturmes.
  • Suchaktion im Waldgebiet am Schlößberg bei Mogersdorf nach einer vermissten Person.

Bei den Übungsszenarien, wo speziell Chemikalien auftraten, war es für die eingesetzten Feuerwehrmitglieder eine besondere Herausforderung. Diese Arbeiten konnten nur unter Verwendung von  Atemschutzgeräten und Schutzanzügen durchgeführt werden. Insgesamt waren 45 Atem-schutzgeräte im Einsatz.

Seitens  des Landefeuerwehrkommandos Burgenland war Landesbranddirektorstellvertreter Hans Hatzl anwesend und verfolgte den Übungsverlauf.

Eine ungarische Gastdelegation des Katastrophenschutzes Körmend verfolgte gespannt den gesamten Übungsverlauf. Sie konnten zahlreiche Eindrücke für deren bevorstehende Übung am 22. Juni 2013 in Ungarn mitnehmen.

Landeshauptmann Hans Niessl, Bezirkshauptmann Hofrat DDr. Hermann Prem und LAbg. ABI Ewald Schnecker reihten sich unter den Übungsbeobachtern ein. Landeshauptmann Hans Niessl bei seiner Rede im Zuge der Abschlussbesprechung in Jennersdorf: „Ich bin stolz auf die Arbeiten, welche die Feuerwehren für das Burgenland verrichten. Die Wetterlagen zeigen, dass die Katastrophen wie Hochwasser und die erst aktuellen Hangrutschungen in der Gemeinde Neuhaus, auch bei uns nicht Halt machen. Ich werde mich weiterhin für die finanziellen Belange rund um das burgenländische Feuerwehrwesen einsetzen.  Ein besonderes Anliegen ist mir hier die Mehrwertsteuerbefreiung für Feuerwehren, der Versicherungsschutz für Feuerwehrmitglieder und die Dienstfreistellung seitens des Arbeitgebers für den Feuerwehreinsatz.“

Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Günther Pock und der Referent des Katastrophenhilfsdienstes, HBI Manfred BÄCK, bedankten sich beim Geschäftsführer von Lenzing Fibers, Dr. Bernd Zauner, für die Übungsmöglichkeiten auf dem Betriebsgelände. Ihr Dank galt aber auch der Betriebsfeuerwehr Lenzing unter dem Kommando von OBI Günther Holler für die ausgesprochen gute Zusammenarbeit und die Vorbereitung der Übungsszenarien. Seitens der BTF Lenzing waren 20 Mann eingesetzt.

Die Feuerwehr Mogersdorf-Ort war mit dem RLFA-2000 und einer Gruppe bei der KHD Übung eingesetzt. Die Gruppe wurde mit anderen Wehren in ihrem Zug bei der Personenbergung in der alten Kläranlage und beim Unfall mit dem Kesselwagon eingeteilt.
Weiters fungierte Kommandantstellvertreter Christian Schwartz als Zugskommandant des 2. Löschzuges der diese Funktion in der KHD Bereitschaft Jennersdorf ausübt.
Er führte seinen Zug bei dem LKW Unfall auf der Nordstraße und leitete die Suchaktion beim Waldgebiet am Schlößlberg.

Mehr Fotos gibt es auf der Homepage des BFKDO Jennersdorf


23.04.13

Jugendwissenstest

Am 23. März 2013 absolvierten 54 Feuerwehrjugendmitglieder aus dem Bezirk Jennersdorf den Wissenstest. Der Bewerb wurde von der Feuerwehr Krobotek zusammen mit dem Bezirksfeuerwehrkommando Jennersdorf ausgerichtet. Die jungen Mädchen und Burschen im Alter zwischen 10 und 16 Jahren stellten ihr Wissen in Feuerwehrtechnik, in der Knotenkunde und über die Organisation der Feuerwehr eindrucksvoll unter Beweis. Die begehrten Abzeichen wurden in den Kategorien Wissenstestspiel in Bronze 6x, Wissenstestspiel in Silber 9x, Wissenstest Stufe I 7x, Wissenstest Stufe II 15x, Wissenstest Stufe III 9x und Wissenstest Stufe IV (Matura der FWJ) 8x vergeben.

Von Mogersdorf nahm Jugendfeuerwehrmitglied Aicher Rene teil, der seine Ausbildung bei der FF Wallendorf absolviert. Er erwarb das Wissenstestspiel-Abzeichen in Bronze & Silber.

Bezirksjugendreferent HBI Markus Laschalt konnte beim Bewerb folgende Ehrengäste begrüßen:
LAbg. Mario Trinkl, LAbg. Helmut Sampt, Bgm. Willibald Herbst, Vzbgm. Josef Markus, Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Günther Pock, Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. BR Alfred Kloiber, Kommandant des Abschnittes 4 ABI Jochen Illigasch.


27.01.13

Jahreshauptdienstbesprechung der FF Mogersdorf-Ort

Am Sonntag dem 27.01.13 hielt die FF Mogersdorf-Ort ihre jährliche Dienstbesprechung ab. Als Ehrengäste begrüßte Kommandant HBI Franz Ehritz neben den anwesenden Feuerwehrmitgliedern auch Bürgermeister Josef Korpitsch, Abschnittsbrandinspektor Illigasch, Vizebürgermeister Franz Windisch, die anwesenden Gemeinderäte sowie Vertreter anderer Vereine aus Mogersdorf.

Die Feuerwehr hielt Rückschau auf ein arbeitsreiches Jahr 2012. So wurden  3.800 Stunden von den Mitgliedern für den Dienst in der Feuerwehr aufgebracht. Insgesamt verrichtete die Feuerwehr 2012 160 verschiedene Tätigkeiten.
Die Feuerwehr Mogersdorf-Ort musste 2012 zu 28 Einsätzen ausrücken. Das Einsatzpotential war sehr breit gestreut. Es wurde zu 4 Brandeinsätzen, 5 Verkehrsunfällen, 6 Kanalräumungen, 3 Brandsicherheitswachen, 3 Wasserversorgungen, 1 Gefahrenguteinsatz, 2 technische Einsätze, 1 Hochwassereinsatz, 1 Fahrbahnreinigung sowie zu 2 sonstigen Einsätzen ausgerückt.
16 Einsätze waren im eigenen Wirkungsbereich, welche alle von der FF Mogersdorf-Ort alleine bewältigt wurden.
Bei 5 Einsätzen wurden die Kameraden von anderen Feuerwehren unterstützt.

Folgende Feuerwehrkameraden wurden bei der Dienstbesprechung befördert:
FM Markus Korpitsch & Franz Windisch zum BM, OFM Patrick, Tonweber zum HFM, HFM Ouda Michael zum LM und  LM Mayer Andreas zum OLM.

Franz Ehritz hielt auch Vorschau auf das heurige Jahr. Ganz besonders wies er auf die Bezirkswettkämpfe am 15. Juni in Wallendorf hin, da diese ja im eigenen Abschnitt und in der eigenen Gemeinde stattfinden. Kommandant Ehritz sagte dass da eine Teilnahme von zumindest einer Bewerbsgruppe Pflicht sei.
Ein sehr großer Höhepunkt im heurigen Jahr ist das 125 jährige Bestandsjubiläum  mit der Segnung der komplett neu renovierten Fahne vom 16. – 18. August. Die Fahne wurde bereits renoviert und die Kosten trug zur Gänze die Feuerwehr aus Eigenmitteln.

In den Ansprachen der Ehrengäste erläuterte ABI Illigasch den Mitgliedern einige Veränderungen im Feuerwehrwesen. So wurde unter anderem das Lehrgangsprogramm neu gestaltet und das Land Burgenland gab die Zustimmung zum Digitalfunk.

Bürgermeister Korpitsch dankte in seiner Ansprache ganz besonders für den sparsamen Umgang mit den Steuermitteln. Er sagte, dass die FF Mogersdorf eine der sparsamsten Wehren ist. So hat z.B. eine Stützpunktfeuerwehr wie Mogersdorf sie ist, durchschnittlich € 30.000.- Jahresbuget. Die FF Mogersdorf-Ort kam mit € 12.900.- im Jahr 2012 aus.

Weiters sprach der Bürgermeister den Ist Stand zu den Planungsarbeiten wegen dem Neu- bzw. Umbau des Feuerwehrhauses an. Er versicherte, dass es so rasch als möglich zum Abschluss der Planungsarbeiten und zum Bau kommen wird.

Zum Abschluss bedankten sich die Ehrengäste und Kommandant Franz Ehritz bei den Mitgliedern für ihren Einsatz und sie wünschten den Mitgliedern alles Gute und vor allem eine gesunde Rückkehr von den Einsätzen fall sie zu einem gerufen werden.