Feuerwehrhausneubau und Ataptierung des alten Feuerwehrhauses!

Es ist vollbracht. Unser Feuerwehrhaus wurde fertiggestellt!

Am 14. Juni 2015 hat nach der Fronleichnamsprozzesion gemeinsam mit dem Musikverein Mogersdorf ein Tag der offenen Tür stattgefunden, wo sich die Bevölkerung persönlich ein Bild von dem neuen Gebäude machen konnte.

Die Segnung des Feuerwehrhauses wurde am 09. August 2015 im Rahmen eines Festes von Pfarrer Mag. anton Pollanz durchgeführt.

Wir möchten uns bei allen Baufirmen, beim Planungsbüro, bei der Gemeinde und allen die an der Verwirklichung diese Projektes gearbeitet haben, recht herzlich bedanken.

Alle Fotos des Feuerwehrhauses sind hier online!

Nach über einjähriger Planungsphase und Besprechungen mit der Gemeinde über eine Sanierung des Feuerwehrhauses bzw. einen kompletten Neubau, hat sich die Gemeinde und die Feuerwehr einstimmig dazu entschloßen, das alte bestehende Feuerwehrhaus komplett neu zu adaptieren und einen ca. 250 m² großen Neubau anzuschließen. Zusätzlich wurde das gesamte Gebäude, indem auch der Musikverein der Marktgemeinde sowie 2 Wohnungen untergebracht sind, generalsaniert. Baubeginn war März 2014. Die Fertigstellung erfolgte im Jänner 2015.

Plan und Modellansicht unseres neuen Feuerwehrhauses

Einreichplan des neuen Feuerwehrhauses
Das bestehende Feuerwehrhaus wird neu adaptiert und ein neuer Zubau erfolgt in der Größenordnung von 25 x 15 m. Im Zubau werden 3 Garagen und Räume für die Einsatzvorbereitung geschaffen und im alten Gebäude entsteht ein neuer Mannschaftsraum sowie diverse Wirtschaftsräume.
einreichplanneuffmogersdorf.pdf [2.0 Mb]
Download

Es ist vollbracht!!! Bis auf die Einrichtung des Sitzungssaales (Einrichtung wird KW 17 geliefert) ist das Feuerwehrhaus soweit fertig.


Am 23.11 2014 hat die Feuerwehr offiziell ihr neues Feuerwehrhaus bezogen mit einer Vollversammlung im Feuerwehrhaus. Bis auf einige Komplettierungs- und Ausbesserungsarbeiten sowie der Ausstattung des Sitzungsaales ist das Feuerwehrhaus größtenteils fertig und benutzbar.
 

 

 


Im November wurde die Außenanlage gestaltet und der Vorplatz asphaltiert. Im Inneren wurden die Komplettierungsarbeiten durchgeführt und mit der Reinigung wurde begonnen.


Am 05.08.14 wurden in der Gemeinderatssitzung die Arbeiten für die Malerarbeiten an die Malerei Deutsch aus Krobotek vergeben. Die Fliesenlegerarbeiten bekam die Fa. Weber ebenfalls aus Krobotek. Aus Rosendorf bekam die Fa. Brunner den Zuschlag für die Schloßerarbeiten und für den Innenausbau ist die Fa. Trippold aus Mogersdorf verantwortlich.


Die Umkleidespinde, die Einrichtung für die Schmutzschleuse, die Einrichtung für den Atemschutzraum und die Regale in der Garage werden von der Feuerwehr finanziert. Den Zuschlag bekam die Fa. Prassl aus Tieschen. Teilweise wurden diverse Einrichtungsgegenstaände auch bei einer Versteigerung erworben.


Den Zuschlag für die Fenster bekam die Fa. Lagerhaus Südburgenland und die Garagentore liefert die Fa. Guttomat aus Güssing.
Die Estrich- und Innenputzarbeiten führt die Fa. SB Bau aus Güssing aus.


Die Insatallationsarbeiten wurden an die Fa. Taucher in Jennersdorf vergeben und die elektrischen Arbeiten führt die Fa. Zotter aus Heiligenkreuz durch.
 


Bei der Gemeinderatssitzung am 28. März 2014 wurden beschloßen, dass die Fa. Roposa die Zimmererarbeiten beim neuen Zubau bekommt und die Fa. Güssinger Holzbau die Zimmererarbeiten beim bestehenden Gebäude. Weiters bekommen die Fa. Strobl (bestehendes Gebäude) und die Fa. Janisch (Zubau) die Dachdecker- und Spenglerarbeiten.


Am Montag 17. März 2014 war Baubeginn. Der Bagger rollte auf und die Grabarbeiten begannen.


Am Donnerstag dem 20.02.14 wurde in der Gemeinderatssitzung einstimmig die Bauarbeiten des Rohbaues an den Billigstbieter vergeben. Die Firma SB Bau erhielt den Zuschlag. Baubeginn ist vorrausichtlich der 17. März 2014.